Chefarztbehandlung in der privaten Krankenversicherung

10.05.2021

Wenn eine komplizierte Operation und ein längerer Krankenhausaufenthalt bevorstehen, begeben sich viele Patienten lieber in die Hände eines erfahrenen Spezialisten. So kommt für sie nur die Chefarztbehandlung in Frage. Die Kosten dafür werden von gesetzlichen Krankenkassen nur im Einzelfall übernommen. Privatversicherte und Personen mit einer Zusatzversicherung können dagegen in der Regel auf die Kostenerstattung zählen.

Welche Kosten bringt sie mit sich?

In der privaten Krankenversicherung ist die Chefarztbehandlung einer der Wahlleistungen für einen Krankenhausaufenthalt, für die sich Versicherte bei Versicherungsabschluss entscheiden können. Gleiches gilt etwa für die Unterbringung in einem Einbett- oder einem Zweibettzimmer. Die Leistungen sind oftmals medizinisch nicht zwingend erforderlich aber von hohem Wert.

Der Komfort, den diese Extras bieten, kann sich dennoch positiv auf die Genesung auswirken. Viele Privatversicherte schätzen daher die Gewissheit, im Krankenhaus nicht nur bestens behandelt zu werden, sondern auch in Ruhe einen Eingriff oder eine Erkrankung auskurieren zu können.

Die Behandlung durch den leitenden Fachspezialisten hat ihren Preis. Die genauen Kosten hängen von der Erkrankung und der Anzahl der erforderlichen Maßnahmen ab. Der Chefarzt rechnet seine Leistungen entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte ab. Aufgrund seiner langjährigen Fachkompetenz und seiner Position kann er für seine Leistungen einen höheren Satz verlangen. Dadurch sind die Kosten für eine Chefarztbehandlung deutlich höher als bei einer Behandlung durch einen anderen Facharzt. Der Chefarzt darf den 3,5-fachen Wert des Grundpreises abrechnen. Auch Sätze darüber hinaus sind möglich, müssen aber gesondert mit dem Patienten vereinbart werden.

Welche Leistungen erbringt der Chefarzt?

Die Chefarztbehandlung ist eine Wahlarztbehandlung. Privatpatienten genießen das Privileg der freien Arztwahl. So muss es nicht zwingend der Chefarzt einer Abteilung sein, der die Behandlung führt. Auch von einem Oberarzt, der eine entsprechende Qualifikation und Expertise auf dem Gebiet der Erkrankung mitbringt, können Patienten behandelt werden. Dies fällt ebenfalls unter den Begriff Chefarztbehandlung. Bei einer Chefarztbehandlung muss die Behandlung in den Händen des Spezialisten liegen, den der Patient bestimmt hat. Der leitende Arzt sollte die grundlegenden Leistungen der Therapie entscheiden und durchführen. Das bedeutet: Er untersucht den Patienten bei der Aufnahme Er kontrolliert den Behandlungsfortschritt bei regelmäßigen Visiten Er führt Operationen aus und überwacht die Ausführung der Anästhesie. Privatversicherte sollten sich dies vorher schriftlich in einem Behandlungsvertrag vom Krankenhaus bestätigen lassen. Die Vereinbarung für eine Chefarztbehandlung schließt auch leitende Fachärzte aus anderen Bereichen mit ein, wenn diese für die Behandlung notwendig sind, zum Beispiel der Bereich Anästhesiologie oder der Kardiologie.

Es ist nicht ganz auszuschließen, dass der Arzt, der die Behandlung leitet, sich auch einmal vertreten lassen muss. In diesem Fall muss der Patient rechtzeitig darüber informiert werden und sein Einverständnis für die Vertretung geben. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) 2016 entschieden (Az. VI ZR 75/15). Dabei ging es um eine Hand-Operation, für die der Patient die Chefarztbehandlung vereinbart hatte. Durchgeführt wurde der Eingriff jedoch vom Oberarzt, wofür die Einwilligung des Patienten fehlte. Dies sahen die Richter als rechtswidrig an.

Hubert Leikam

Hubert Leikam

Kontaktdaten anzeigen

Hubert Leikam

  • Leikam - Versicherungsmakler
  • Friedhofsstraße 11
    93133 Burglengenfeld
  • E-Mail schreiben

0171-5167086 | 09471-607402

Kontaktdaten verbergen

Nico Leikam

Nico Leikam

Kontaktdaten anzeigen

0170-2787835 | 06132-6599461

Kontaktdaten verbergen

Diese Seite teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung